mikrobia.de
Wer hätte gedacht, dass es mal wieder so weit kommen würde? Eine unnötige Verkomplizierung der diplomatischen Lage Pseudodänemarks, eine miserable Schatzausbeute und ein paar mickrige EP. Eigentlich also wieder ein ganz normales Abenteuer unserer Gruppe, aber ich sollte vorne anfangen.

Wir hatten unser glorreiches Abenteuer in Nipponesien abgeschlossen und unsere Handvoll Yen eingestrichen (an dieser Stelle weise ich gerne nochmal darauf hin, dass es höchstens eine Halbling- wenn nicht gar nur eine Gnomen-Handvoll war!) und freuten uns auf eine geruhsame Heimreise, als uns eine von diesen magischen Brieftauben des königlich-pseudodänischen Postdienstes erreichte.

Die Taube, besser: die Nachricht an ihrem Fuße ließ nichts Gutes ahnen. Irgendwie hieß es "alles weiß" und wir sollten schnellstmöglich zurückkommen... oder so. Ich hab die Nachricht nie gesehen. Mir kann man ja viel erzählen.

Blöde Sparmaßnahmen.
Jetzt kriegt man noch nicht einmal mehr die Briefe am Anfang des Abenteuers!
Was soll ich denn nun hier in mein Tagebuch kleben?

Das ließen wir uns natürlich nicht zweimal sagen. Wir packten also sofort alle unsere sieben Sachen aufs Schiff ... und feierten eine Woche Abschied vom Tonno und von Nipponesien - der König hatte es nicht sonderlich eilig.
zurückEndeweiter


copyright © LD&D Group of Pseudodänemark, 2010


[ Lego-D&D | Impressum ]